• Schüßlersalz Globuli Nr. 07 (Magnesium phosphoricum D6)

Schüßlersalz Globuli Nr. 07 (Magnesium phosphoricum D6)

  • 000806
  • Lagernd
  • 5,85€

Mögliche Optionen

- OR -

Vorteil unserer Schüßlersalz-Globuli:

Schüßler Salze Globuli sind die ideale Möglichkeit Schüßler Salze trotz Laktoseintoleranz anzuwenden. Die Schüßler Salze Globuli sind laktosefrei und auf Grundlage von Saccharose. Damit sind sie auch sehr beliebt bei Kindern.

TIP:

Das Schüßler Salz Nr. 7 wird häufig auch auf eine besondere Art eingenommen. Diese Art der Einnahme nennt sich "Heiße Sieben"
Bitte lesen Sie hier nach wie die "Heiße Sieben" zubereitet wird.

Anwendung als "Heiße Sieben"

Eine ausführliche Einnahmeempfehlung für Schüßler-Salze finden Sie hier:

Anwendung der Schüßler-Salze

Steckbrief
Deutscher Name Phosphorsaures Magnesia
Chemische Bezeichnung Magnesiumphosphat
Beschaffenheit Weisses Pulver
Typische Potenz D6
Vorkommen im Körper Knochen, Muskeln, Nerven, rote Blutkörperchen, Schilddrüse, Leber
Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz Muskeln
Besonderheiten Schmerzzustände
Hauptanwendungen
  • Krämpfe
  • Migräne
  • Schmerzen

Beschreibung

Magnesium phosphoricum ist das Schmerzmittel unter den Schüssler-Salzen. Es wird gegen Schmerzen und Krämpfe eingenommen. Anders als die anderen Schüssler-Salze wird Magnesium phosphoricum besonders gern als sogenannte "Heisse Sieben" angewendet.

Dazu werden zehn Tabletten von Magnesium phosphoricum (Schüssler-Salz Nr. 7) in heissem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken. Diese Mischung darf nicht mit Metalllöffeln umgerührt werden.

In der Anwendung als heisse Sieben wird das Magnesium phosphoricum besonders schnell vom Körper aufgenommen und wirkt dadurch besonders gut.

Das Schüssler-Salz Magnesium phosphoricum kann man vor allem bei Schmerzen anwenden, die krampfartig auftreten. Das sind beispielsweise Magenkrämpfe, Krampfhusten, Menstruationskrämpfe, Koliken, aber auch Migräne.

Bei Kindern, die unter quälenden Zahnungsbeschwerden leiden, kann man auch Magnesium phosphoricum versuchen. Auch bei Hexenschuss kann man Magnesium phosphoricum einsetzen.

Unabhängig von Schmerzen ist Magnesium phosphoricum auch für die Behandlung von Arteriosklerose und Hämorrhoiden geeignet.

Als Salbe kann man Magnesium phosphoricum auf schmerzende Körperpartien auftragen. Auch gegen quälenden Juckreiz kann Magnesium phosphoricum helfen. Bei Migräne-Anfällen kann man Magnesium phosphoricum auf Stirn, Schläfen und Nacken auftragen.

Auch bei Durchblutungsstörungen in Füssen und Händen kann man Magnesium phosphoricum als Salbe einmassieren, sofern diese Durchblutungsstörungen durch Verkrampfungen der Gefässe bedingt sind.

Menschen, die viel Schokolade essen, haben einen besonders hohen Magnesium-Bedarf und brauchen daher oft Magnesium phosphoricum.

+ Bewertung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut